Cisco Kid 1: Richter Hooks doppeltes Spiel

9,90 

Enthält 5% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-5 Werktage

Nur noch 2 vorrätig

Artikelnummer: CCH1408 Kategorien: , Schlagwörter: , ,

Beschreibung

Mit Cisco Kid schuf der Argentinier José Luis Salinas in Zusammenarbeit mit dem Texter Rod Reed zwischen 1951 und 1969 ein klassisches Schwarzweiß-Epos aus dem Wilden Westen, welches in Deutschland zunächst in Tageszeitungen und später auch teilweise in der Romanheftreihe Kelter-Wildwest-Roman abgedruckt wurde. Die Hauptfigur geht zurück auf O. Henrys berühmte, zu Beginn des 20. Jahrhunderts erstmals erschienene, Kurzgeschichte The Caballero’s Way, die mehrfach verfilmt wurde. In den Filmen verwandelte sich der amerikanische Bandit Cisco Kid allerdings in einen aufrechten mexikanischen Helden, der im ganzen Westen für Recht und Gesetz sorgte. Zumeist trat er nun mit einem humoristischen Sidekick namens Pancho auf. Beide fanden schließlich nach zahlreichen Leinwandabenteuern auch den Weg in eine erfolgreiche Fernsehserie, die wiederum als Grundlage für Salinas Comic diente. Insgesamt wurden in Deutschland 66 in sich abgeschlossene Episoden veröffentlicht, die seit 1993 auch in einer Großbandausgabe im CCH veröffentlicht wurden.
Salinas gelingt es hervorragend die Atmosphäre des amerikanischen Westens des 19. Jahrhunderts wiederzuerwecken. Seine Zeichnungen sind stimmig und insgesamt gut gelungen. Kleidung, Hintergründe und die individuell herausgearbeiteten Charaktere können durchwegs überzeugen. Die spannenden, oftmals aber auch humorvollen Episoden bieten bunte Abenteuer mit Weißen, Indianern und immer wieder mit hübschen Frauen, die Cisco besonders interessieren. Die in den einzelnen Episoden aufgegriffenen klassischen Westernmotive und vor allem auch die ansprechende Gestaltung der Episoden machen Cisco Kid zu einem wirklichen – wenn auch weitgehend vergessenen – Klassiker der in Deutschland veröffentlichten Westerncomics.

In „Richter Hooks doppeltes Spiel“ kommen Cisco und Pancho in eine Westernstadt. Schon vor ihrer Ankunft machen sie die Bekanntschaft eines gut aussehenden jungen, allerdings etwas eigensinnigen Mädchens. Die junge Dame wehrt sich gegen einen Dammbau, weil sie als einzige erkannt hat, dass der neue Damm die Wasserversorgung des Tales bedroht. Cisco und Pancho sind schnell bereit, ihr zur helfen. Natürlich kommt es zu Auseinandersetzungen mit dem Drahtzieher des Unternehmens und seinen Handlangern. Der scheinbar ehrenwerte Richter Hook will den Dammbau mit aller Macht durchsetzen, weil er mit Hilfe des neuen Dammes das Wasser auf seinen Besitz umleiten kann. Cisco sprengt schließlich den Damm, der verbrecherische Richter kommt um und der Held kann kurz die schöne Luzie in seine Arme schließen, bevor ihn eine Nachricht erreicht, die ihn in ein neues Abenteuer führt…
Reprint der Zeitungsabdrucke aus dem Hamburger Abendblatt vom 2.2.1952 – 17.3.1954. Sammlerauflage nur 600 Exemplare.

Zusätzliche Information

Produkt Besonderheiten

Warengruppe
Zustand

Neuware

Artikelnummer

CCH1408

ISBN-10

ISBN-13

Sprache

Deutsch

Einband

Großband, geheftet

Umfang

24 Seiten

Schwarzweiß/ Farbe

schwarz/ weiß