Wortsalat und Wurstersoße. Sprachplaudereien aus der Schwäbischen Zeitung

17,80 

Enthält 7% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-5 Werktage

Nur noch 1 vorrätig

Artikelnummer: 9783861361183 Kategorien: , Schlagwörter: ,

Beschreibung

Sprachplaudereien aus der Schwäbischen Zeitung.
Was ist der Unterschied zwischen scheinbar und anscheinend? Woher kommt der Ausdruck Fisimatenten? Ist Wellness ein englichsches Wort? Was versteht man unter eineer Gugelfuhr? Sind Siebenschläfer Nagetiere oder Heilige? Heißt es die E-Mail oder das Email? Seit Jahren geht Rolf Waldvogel, bis vor kurzem Kulturchef der Schwäbischen Zeitung, in seiner Sprachplaudereien solchen Fragen nach. 80 Folgen der beliebten Serie sind jetzt in diesem Buch vereint und beweisen eines: Der Umgang mit unserer Sprache kann lehrreich sein – und unterhaltsam zugleich.

Autorenportrait
Rolf Waldvogel wurde 1944 in Sulzburg (Kreis Breisgau-Hochschwarzwald) geboren und wuchs in Staufen auf. Nach einem Philologie-Studium in Freiburg kam er 1972 zur Schwäbischen Zeitung. Bis 1975 arbeitete er als Kulturredakteur in Ulm, dann wechselte er nach Leutkirch in die Zentralredaktion. 1980 wurde er Ressortchef Sonntagszeitung. Von 1990 an leitete er schließlich bis zum Ausscheiden in den Ruhestand Ende 2008 die Kulturredaktion. Schwerpunkte seiner Arbeit waren Kulturpolitik, Kulturgeschichte, alte Kunst und Literatur.

Zusätzliche Informationen

Bibliographische Angaben

Autor/ Zeichner
Warengruppe
Zustand

Neuware

Artikelnummer

9783861361183

ISBN-10

3861361183

ISBN-13

9783861361183

Sprache

Deutsch

Einband

Hardcover (Gebundene Ausgabe)

Umfang

160 Seiten

Schwarzweiß/ Farbe

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

0
0 Bewertungen
0
0
0
0
0
Schreibe die erste Bewertung für „Wortsalat und Wurstersoße. Sprachplaudereien aus der Schwäbischen Zeitung“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert